Unsere Tipps

Sicher mit Smartphone und Motorrad unterwegs

Damit der Cruiser uneingeschränkt mit dem Motorrad genutzt werden kann, müssen einige Voraussetzungen gegeben sein. Wir achten bei der Entwicklung der App natürlich auf eine optimierte Oberflächenbedienung. Um alle Funktionen optimal nutzen zu können, benögt man auch entprechendes Zubehör. Auf dieser Seite möchten wir Tipps und Tricks geben, wie das Smartphone sicher befestigt und geschützt wird und auf welche Weise Cruiser genutzt werden kann.

Tipp 01

Sichere befestigung am Motorrad

Eine sichere und vibrationsarme Befestigung des Smartphones am Lenker ist das A&O für eine entspannte Navigation. Der Fachhandel bietet inzwischen für fast alle Modelle passende Cases an, die auf unterschiedlichen Befestigungssystemen verwendet werden können.

Tipp 02

Spritzwasserschutz bei Regen

Um das eigene Smartphone vor Wasser zu schützen, gibt es verschiedene Hüllen. Egal ob Hardcase oder praktische Tasche, das Smartphone ist stets vor Wasser geschützt, die Touchfunktion bleibt dabei in der Regel erhalten.

Tipp 03

Stromversorgung

Obwohl der Stromverbrauch unserer App bereits so optimiert wurde, den Akku möglichst wenig zu belasten, ist eine externe Stromversorgung des Smartphones empfehlenswert. Für den gelegentlichen Einsatz bieten sich Powerbanks an, die für weitere Stunden das Smartphone am Laufen halten. Für die große Tour empfiehlt sich jedoch der Anschluss an das Bordnetz. Viele unsere Kunden verbinden eine 12 Volt-Steckdose (Zigarettenanzünder-Buchse) mit dem Standlicht. Dadurch ist der Anschluss abgesichert und das Ladegerät zieht keinen Strom, wenn das Motorrad nicht läuft. Als Ladegerät kann man ein zum Smartphone passendes Standard-Autoladegerät verwenden.

Tipp 04

Bedienung mit Handschuhen

Ältere Handschuhe sind in der Regel nicht Touchscreen-kompatibel. Probiert am besten, ob euer Handschuh einen Touchscreen betätigen kann. Falls das nicht funktioniert, bleibt leider fast nichts anderes übrig, als sich einen neuen Handschuh zu kaufen (endlich ein Grund für eine Neuanschaffung ;)). Diejenigen, die auf Wasserdichtigkeit nicht so viel Wert legen, können sich den Handschuh auch einfach selbst Smartphone-kompatibel machen.
So geht's!

Tipp 05

Helm-Audiosysteme (oder gar kein Audio?)

Cruiser benötigt keine besondere Anbindung an ein Helmsystem. Über die Standard Bluetooth- oder Kabelverbindung, über die man heute Musik hören oder freisprechen kann, werden auch die Navigationsanweisungen übertragen. Dabei verringern wir z.B. die Musiklautstärke während der Sprachanweisung, wie man es bereits von Festeinbauten aus dem Auto kennt.

Tipp 06

Roaming-Gebühren (EU)

Als Smartphone-Navigation verwenden wir natürlich für unsere Dienste die Datenverbindung des Telefons. Glücklicherweise fallen ab Mitte Juni 2017 die Roaming-Gebühren im europäischen Ausland weg. Um alle Funktionen von Cruiser auch im Ausland genießen zu können (insbesondere Group-Tracking) solltet ihr nicht vergessen, in den Einstellung des Smartphones Roaming zu aktivieren. Natürlich achten wir bei der Implementierung unserer Features darauf, möglichst wenig Datentraffic zu erzeugen.

Tipp 07

Zu kompliziert?

Euch ist das alles zu kompliziert? Kein Problem! Mit dem Garmin zūmo bekommt ihr alles in einem: ein Navigationsgerät mit wasserdichtem Gehäuse und in der Sonne ablesbaren Display speziell für Motorradfahrer. Der Garmin zūmo ist der zuverlässige Begleiter für Touren und Bedingungen aller Art.

Mehr erfahren